Menu Close
Studie: Positivere Sicht auf Geburt dank Hypnose

9. July 2017

Studie: Positivere Sicht auf die Geburt durch Hypno-Geburtsvorbereitung

Hypnose führt zu weniger Angst und mehr Vorfreude auf die Geburt

Im November 2015 veröffentlichte ich gemeinsam mit meinen Co-Autoren einen Artikel in der anerkannten Fachzeitschrift "Geburtshilfe und Frauenheilkunde". Dieser fasst einen Teil der Ergebnisse aus der Studie zusammen, die ich im Rahmen meiner Doktorarbeit zu Hypno-Geburtsvorbereitung durchführte. Unsere Ergebnisse haben uns sehr gefreut und die Deutlichkeit auch etwas überrascht. Doch worum ging es und was konnten wir herausfinden?

Unsere Fragen, die die Studie klären sollte:

Verändert Geburtsvorbereitung etwas in Bezug auf die Gefühle betreffend Babys, der Geburt und der Partnerschaft? Also wenn ich an mein Baby denke oder an die Geburt, wie fühle ich mich dann? Und ist das nach einem Geburtsvorbereitungskurs anders als vorher? Wenn sich etwas verändert, in welche Richtung verändert es sich? Fühle ich mich ruhiger, freudiger, erwartungsfroher nach dem Kurs oder ängstlicher, aufgeregter und bedrückter? Wenn wir Hypno-Geburtsvorbereitung vergleichen mit den herkömmlichen Kursen, die meist Hebammen anbieten, zeigen sich dann statistisch signifikante Unterschiede? In der Wissenschaft gibt es genaue Methoden zur Berechnung von Unterschieden. Erst wenn ein gewisser Wert erreicht ist, ist ein Unterschied wirklich relevant. Dann gibt es noch eine Steigerung, wenn ein Unterschied extrem interessant wird. Dies nennt man statistisch signifikant oder hoch signifikant.

Unsere Ergebnisse zur Hypno-Geburtsvorbereitung im Überblick

  • Die Hypnose-Geburtsvorbereitung führte in kurzer Zeit dazu, dass die Frauen sich ruhiger, sicherer, stärker und selbstbewusster fühlten.
  • Sie wählten in Bezug auf die Geburt vermehrt diese Worte: Freude, Harmonie, Helligkeit, Stärke, Nachdruck und Kraft
  • Sie bewerteten die Geburt als auch das Baby deutlich positiver.
  • Auch die Gefühl betreffend der Partnerschaft entwickelten sich positiv.
Wir waren überwältigt, als die Auswertung auf dem Bildschirm uns zum ersten Mal diese Ergebnisse zeigte. Die Rückmeldungen der Hebammen aus dem Kreißsaal hatten uns schon erwarten lassen, dass wir etwas Interessantes finden würden. Sie hatten uns angesprochen und von ihren Erlebnissen mit unseren Hypno-Müttern erzählt. Doch dass es so deutlich ausfallen würde, das hatten wir nicht ahnen können.

Unsere Ergebnisse zur herkömmlichen Geburtsvorbereitung im Überblick

  • Die Mütter zeigten deutlich weniger Veränderung in ihren Gefühlen hinsichtlich der Geburt und leider nur in Richtung "negativ".
  • Ihre Gefühle zum Baby veränderten sich deutlicher, jedoch ebenfalls in Richtung "negativ".
  • Im Bezug auf die Partnerschaft gab es auch weniger Veränderungen, wobei diese sich schwer einordnen lassen.
Auch diese Ergebnisse haben uns überrascht, doch bestätigen sie auch meine Annahme. Das reine Vermitteln von Wissen, von nackten Tatsachen kann durchaus mehr Angst erzeugen, als dass es Sicherheit gibt. Ich habe im Zuge meiner Doktorarbeit verschiedenen Geburtsvorbereitungskursen bei Hebammen beigewohnt und viel mitbekommen. Auch habe ich danach mit den Frauen oft noch im Gespräch beisammen gestanden. Sie haben zwar viel gelernt und viele neue Informationen bekommen. Jedoch haben sie diese Informationen oft erschreckt.

Unsere Methode war noch sehr simpel

Die Frauen besuchten nur vier Mal einen Kurs und erlebten in einer Gruppe eine Trance. Dabei gab es verschiedene Übungen. Dann bekamen sie eine CD, um zu Hause weiter zu üben. Auf dieser CD war lediglich ein Track zur Selbsthypnose, in dem sie eine ganz normale Geburt erlebten. Dieser Kurs vermittelte außer sehr einfachem Hypnose-Wissen also auch nur sehr grundlegendes Wissen über den Geburtsvorgang.

Die Geburt vom HypnoLife-Geburtsvorbereitungskurs - da geht noch mehr!

Ich habe die Methode aus meiner Studie damals selber erlernt, denn ich war mit meiner ersten Tochter schwanger. Diese Methode hat mir sicher geholfen, jedoch hatte ich ein Drängen in mir: Mit Hypnose und Selbsthypnose geht noch so viel mehr! Unter der Geburt hatte ich keine greifbaren Methoden, die ich anwenden konnte. Vor der Geburt gab unsere Methode meiner Meinung nach nicht alles, was möglich ist, in Bezug auf die Ängste von Müttern und das Vermitteln von wichtigem Wissen. Seit der Durchführung der Studie und dem Erleben meiner ersten Geburt im Jahr 2008 habe ich jetzt viele Jahre recherchiert. Auf die Geburt meiner zweiten Tochter bereitete ich mich umfassender vor und beschäftigte mich tiefergehend mit anderen Hypno-Geburtsvorbereitungskursen und Hypnosemethoden. Ich wollte beides zusammen fassen: das Vermitteln von wichtigem und positivem Wissen über die Geburt und das Erlernen von Hypnosemethoden, die unter der Geburt auch anwendbar sind. Ich möchte Frauen begeistern für ihren Körper und das Vertrauen in diesen und den Vorgang der Geburt stärken. Meine Doktorarbeit pflanzte also einen Samen in mir, der viele Jahre keimte. Alle, die sich daran beteiligt haben, haben mir geholfen heraus zu finden, wofür ich meine Lebenszeit einsetzen möchte. Ich möchte Mütter stärken und ich möchte Hebammen vermitteln, wie sie ihr Wissen weitergeben und die Frauen damit stärken.

Du willst tiefer einsteigen? Downloads!

Für alle, die sich tiefer mit meiner Studie beschäftigen wollen, gibt es drei kostenfreie Downloads.
  1. Zum Einen könnt Ihr den englischen Artikel lesen, den ich veröffentlicht habe: Change in Outlook towards Birth
  2. Zum Anderen habe ich zur Verteidigung meiner Doktorarbeit, so nennt man die Prüfung, einen Vortrag gehalten. Die Präsentation meiner Verteidigung hierzu möchte ich Euch ebenfalls zugänglich machen. Sie ist in deutscher Sprache und erklärt auch genauer unsere Methoden.
  3. Wer es ganz ausführlich und mit schönen Grafiken haben möchte, kann sich auch meine komplette Doktorarbeit anschauen. Da sie auf einer Veröffentlichung basiert, ist sie nur 26 Seiten lang, wovon 11 Seiten sich mit dem Inhalt beschäftigen. Sie ist also ganz gut lesbar und kein dicker Wälzer :-)

Fragen, Anmerkungen, Ideen? Melde Dich!

Überraschend, oder? Was sich bei den Frauen in so kurzer Zeit verändert hat. Was denkst Du dazu? In vielen Gesprächen stellen mir die Menschen Fragen zu Hypnose im Allgemeinen und zur Geburtsvorbereitung mit Hypnose im Speziellen. Welche Fragen hast Du nach dem Lesen dieses Artikels? Ich freue mich über Kommentare hier unter dem Artikel ebenso wie über Emails oder Nachrichten bei Facebook. [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]